Das „Wacken“ für die Seamusic? Das Vegesack-Image wurde deutlich gestärkt

Die Schlagzeile des Weser-Report mit dem Wacken-Vergleich ist wahrscheinlich der Treffer. Die Atmosphäre und Internationalität, die gute Laune aller Beteiligten sowie die offensichtliche Pannenfreiheit des Festivals – und das alles von „Petrus“ positiv begleitet – das alles war ein Volltreffer und ist kaum noch zu toppen. Auch und vor allem die Musikgruppen, die sich in der Fußgängerzone am Samstag ein durchweg begeistertes Publikum ersangen, wurden zum wichtigsten Faktor der Werbung für die Konzerte auf den Bühnen und an den übrigen Orten entlang der maritimen Meile. Einiges haben wir uns angesehen und berichten davon sehr begeistert in Bildern: