Eine Attraktion mehr an der maritimen Meile

Dr. Tobias Wolff vom Universum erläuterte die Pläne zur Gezeitenstation rund um die Signalstation.

Mehr als 50.000 Euro wird sie kosten, die Gezeitenstation an der Signalstation Vegesack. An den Außenwänden des Gebäudes, an den Balkonstützen sowie am umlaufenden Sims informieren schon bald elektronische Anzeigen, aufgemalte Grafiken und Texte sowie die Pegelstände prominenter Sturmfluten über die Wasserstände des Flusses.

Zusätzlich, so erfuhren die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Stadtgarten Vegesack e.V.; hat der MTV Nautilus auf der Promenadenseite der Station eine Panzerglasscheibe einsetzen lassen, hinter der schon bald ein Monitor mit jeder Menge Vegesack- und Weser-Informationen die Passanten zu einem kurzen Stopp animiert.

Tobias Wolff vom Universum – seine Beratungsgesellschaft hat die Realisierung der Gezeitenstation übernommen – erfuhr jede Menge Lob von den Vegesacker Begleitern dieses Projektes, das inzwischen eine fast 10-jährige Planungsgeschichte hinter sich hat. Durch die kürzlich erteilte Absage der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, sich an der Durchführung dieses Vorhabens zu beteiligen, wurde es allerdings noch einmal auf eine völlig neue Basis gestellt.

Umweltwächter auch im Stadtgarten

Zu den ständigen Attraktionen der Maritimen Meine gehört natürlich der Stadtgarten, der beginnend mit dem Hafenfest in diesem Jahr auch von einem besonderen Projekt profitiert: Fünf Umweltwächter sollen in Vegesack für mehr öffentliche Sauberkeit sorgen. Angestellt zum Tariflohn beim ALZ werden sie auch den Stadtgarten im Blick haben. Zum Hafenfest werden sie sogar um weitere fünf Umweltwächter aus Blumenthal und Burglesum versstärkt. Eine ausnahmslos für den Stadtgarten bisher beschäftigte Reinigungskraft wurde deshalb nicht mehr für das laufende Jahr eingestellt.

Wie beim Stadtgarten Vegesack in seinen Jahreshauptversammlungen üblich, wurden die Regularien des Vereins in wenigen Minuten abgehandelt – inklusive der Wiederwahl des kompletten Vorstandes an dessen Spitze Vegesacks Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt auch in Zukunft den gelebten Bürgersinn zum Erhalt des Stadtgartens und der Promenade anführen wird.