Vegesack: Törnpläne, Besichtigungen + Schiffsfahrten

52 Meter ist der Großmast von SCHULSCHIFF DEUTSCHLAND hoch. Und die beiden anderen stehen mit 50 und 48 Metern dem kaum nach. Heute werden die beinahe 2.000 Quadratmeter Segel dort nicht mehr aufgezogen. Doch die Takelage aus „stehendem und laufendem Gut“ ist noch immer beeindruckend. Ebenso wie die Räume unter Deck, in denen seit der Indienststellung 1927 die „Zöglinge“, wie die seinerzeit genannt wurden, sich für die deutsche Handelsschifffahrt ausbilden ließen.

Eine Besichtigung von Schulschiff Deutschland oder gar eine Übernachtung an Bord sind mehr als ein Museumsbesuch – das ist das Eintauchen in maritime Geschichte. An Bord kommt man montags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr (November bis Februar bis 17 Uhr). Nur am 1. Samstag im Monat geht es samstags erst um 14 Uhr los, weil zuvor standesamtliche Trauungen im Salon stattfinden. Rund 1.000 Paare haben sich inzwischen an Bord des letzten deutschen Vollschiffes das Ja-Wort gegeben. Und für ganz besondere Anlässe kann man die Räumlichkeiten auch mieten – für allerlei Feiern, Empfänge oder andere Anlässe.

Gruppen oberhalb von 10 Personen können sich auch über das Schiff führen lassen. Dann sind sie noch näher dran, die Döntjes und seemännischen Details und die Berichte von den Atlantik-Überquerungen und dem Ostseereisen, des Großseglers, der nur mit der Kraft des Windes und ohne Antriebsmaschine unterwegs war.

Wer möchte, kann auch an Bord übernachten. Sehr gemütlich und urig! Rund 30 Kabinen mit Doppelstock-Kojen stehen dafür zur Verfügung. Eine Form der Übernachtung in Vegesack, die auch und vor allem von Radwanderern auf dem Weser-Radweg bevorzugt wird.

Der Link zum Schiff


Erkunden Sie die „Maritime Meile“ in Bremen-Vegesack mit ihrer vielfältigen Historie und ihren maritimen Sehenswürdigkeiten während eines „maritimen Rundgang“ – auf eigene Faust oder geführt. Lassen Sie sich beispielsweise in die Werften- und Fischfanggeschichte einweihen, lernen Sie die Kapitänshäuser kennen und sich mit den neusten Seefahrer-Döntjes unterhalten. Hier eine Führung von Vegesack Marketing e.V.:

Dauer: ca.1,5 bis 2 Stunden
Sprache: Deutsch
Termine: täglich auf Anfrage
Preis: 68,00 € pro Gruppe
Geltungsdauer: bis 31.12.2017
Anmerkungen: max. 25 Personen pro Gruppe


Viele der Kutter und historischen Spezialschiffe im Vegesacker Museumshaven beteiligten sich an Rundfahrt-Aktionen und Ausflügen anlässlich des Hafenfestes oder bei anderen Gelegenheiten. Einige Schiffe sind während der Saison zwischen April und Oktober auch auf Nord- und Ostsee unterwegs. Zum Beispiel der 36 Meter lange Segellogger BV2 VEGESACK des MTV Nautilus, der den Törnplan auch im Internet veröffentlicht. Beteiligung von Gruppen oder Einzelpersonen sehr erwünscht.


Unsere „weiße Flotte“ heißt norddeutsch Hal Över und ist eine Reederei, die von Vegesack aus in verschiedene Richtungen auf Weser, Lesum und Hunte unterwegs ist. Es werden regelmäßig Fahrten in die Künstlerkolonie Worpswede am Rande des Teufelsmoores angeboten. Von Vegesack aus geht es aber auch nach Elsfleth, Oldenburg und Bremerhaven – wer möchte, mit Besichtigungsfahrt entlang der Containerriesen direkt am Terminal. Es bieten sich aber auch eine Hafenrundfahrt im Binnenhafen oder ein Besuch des Zoo am Meer an.

Der Link zu den Fahrplänen von Hal Över


Und im Ensemble mit dem Nautilushaus füllt das Vegesacker Geschichtenhaus den historischen Speicher.  Hier finden unsere Informationen und Eindrücke.


„Mach mal blau“, empfiehlt die Website „der-bremer-norden“ allen maritim interessierten Besuchern, die sich Programmvorschläge für einen Aufenthalt in Vegesack, Blumenthal oder Burglesum machen lassen wollen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.