Vegesack: Wenig Matjes in Sicht …

Fisch – das ist so eine Sache! Da geht der Liebhaber nicht irgendwo hin und schon gar nicht an die Tiefkühltruhe im Supermarkt. Da können wir andere Dinge gut und günstig kaufen. Aber Fisch? Vegesack hat eine ganz besondere Fisch-Tradition. Auch wenn die meisten Vegesacker davon inzwischen so gut wie nichts mehr wissen. „Vegesacker“ – das war mal ein Markenbegriff! Und zwar ein sehr bekannter. Vor rund 70 Jahren war in Vegesack Europas größte Loggerflotte beheimatet. Kein Wunder, dass zwischen Schulschiff und Gläserner Werft geradezu regelmäßig über Fisch nachgedacht wird.

Na klar. In den Restaurants gibt es Fisch. Ja aber … Jüngst hatte ich da wieder mal ein typisches Erlebnis. Ich saß mit zwei Vegesackern in der Fischbratküche in Bremerhaven und wir unterhielten uns darüber, warum es eine solche Einrichtung nicht in Vegesack gibt. Warum überhaupt und nicht nur beim Matjes, der Fisch, der in Vegesack geradezu auf binnenländisches Normalmaß zurückgestutzt wurde.

Unsere Konkurrenten von damals, Emden und Glückstadt, waren da vorausschauender. An der Emsmündung sind gleich mehrere Matjes-Reifereien aktiv, obwohl auch dort bereits seit Jahrzehnten kein Heringslogger mehr die Kantjes mit den Gesalzenen anlandet. Und auch in Glückstadt ist seit vielen Jahren ein neu gegründeter Betrieb am Thema Matjes dran. Und zwar komplett! Mit Reiferei, Verkauf, zeitgemäßen Versand, mit touristischen Aktivitäten, Betriebsbesichtigungen und mehreren Veranstaltungen im Jahr, die Tausende Besucher an die Stadt an der Unterelbe locken. Die Glückstädter Matjeswochen fanden 2017 vom 8. bis 11. Juni statt. Hätten wir in Vegesack auch haben können.

Noch interessanter ist es in Emden. Dort gibt es alljährlich die Matjestage, ein maritimes Volksfest (war am 25.-28. Mai 2017) mit allerlei Aktivitäten rund um den historischen Logger, der am Delft in der Emder Innenstadt festgemacht hat. Warum das Ganze? Hier sind die Adressen der 2017er Ausgaben der Veranstaltungen und vielleicht sieht man sich ja mal wieder in einer der beiden Fischbratküchen in Bremerhaven. Aber nicht vor 14 Uhr. Denn vorher sind beide so brechend voll, das man kaum glauben kann, dass nicht auch in Vegesack am Hafen Backfisch, Matjes und Gedöns verkauft werden könnte. Oder wo kaufen Sie Ihre Matjesbrötchen für zwischendurch?