Vegebüdel-Konzept auf den Weg gebracht

Mehr als 60 Mitglieder des MTV-Nautilus waren der Einladung des Vorstandes gefolgt und nahmen an der Mitgliederversammlung am Donnerstag dieser Woche teil. Neben der Neuwahl des Vorstandes standen vor allem die Berichte zur BV2 VEGESACK sowie zur Zukunft der VEGEBÜDEL im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen.

Der MTV-Beitrag zur Maritimen Meile: Signalstation, REGINA und VEGEBÜDEL

Der alte und neue Vorsitzende des MTV Nautilus heisst Thomas Rutka. 30 Jahre gehört er dem Vorstand inzwischen an, 28 Jahre als Manager der Jugendarbeit und seit zwei Jahren als Vorsitzender. Wie auch bei seinem Stellvertreter Jens Knorr und dem Schatzmeister Norbert Lange-Kroning verliefen alle Abstimmungen einstimmig. Zum Vorstand gehören zudem jetzt Aenne Sammet als Pressesprecherin, Maik Staudinger als Jugendwart sowie die Beisitzer Vera Wandrei, Dieter Meyer-Richartz, Eckhard Bögershausen und Rene Mayer.

Ein wichtiges Votum holte sich der Vorstand in Sachen Vegebüdel von den Mitgliedern ab. „Sollen wir ein neues Konzept für die umfassende Instandsetzung des Oltimers entwickeln, oder nicht?“ Schatzmeister Lange-Kroning erläuterte, dass  die Reparatur der 80 Jahren alten Maschine wohl rund 50.000 Euro erfordert. Danach und nach umfassenden Arbeiten am Rumpf soll das Schiff fit für die kommenden 15 bis 20 Jahre sein. vegesack-maritim.de hat bereits über das Konzept berichtet.