Auf ein Neues: 2020 – der löchrige Veranstaltungskalender

Das Jahr und seine verbleibenden maritimen Höhepunkte

Bei Lichte betrachtet wird im Bremer Norden normalerweise  in jeder Woche irgendwo etwas gefeiert. Es gibt Anlässe, Veranstaltungen und Aktionen, die Vegesack, Blumenthal oder Burglesum ansonsten zum Ziel von Besuchern werden lassen. Wann die inoffizielle Saisoneröffnung nach Corona sein wird, steht allerdings in den Sternen und ist von den Entscheidungen der bremischen Behörden abhäng.Den Einstieg bilden ansonsten die Jahreshauptversammlungen, außer der vom Kutter- und Mesumshaven Vegesack e.V. sind etliche Zusammenkünfte inzwischen abgesagt.

Alle bisher geplanten Veranstaltungen, von der traditionellen Saisoneröffnung durch eine „Erbsensuppenfahrt“, bis zur Pappbootregatta sind inzwischen abgesagt.

Noch nicht abgesagt ist das Vegesacker Hafenfest – geplant für das Wochenende 5. bis 7. Juni. Auf der Website heißt es: „Aufgrund der Corona Pandemie, werden wir werden jetzt immer öfter gefragt, ob das Vegesacker Hafenfest in diesem Jahr stattfinden wird. Zu unserem Bedauern können wir leider noch keine Aussage dazu treffen. Die Planungen für das Fest sind im Prinzip abgeschlossen, die Verträge stehen und alle Genehmigungen wurden bereits vor mehreren Wochen bei den zuständigen Behörden beantragt. Leider haben wir bis heute weder die Genehmigung noch eine Untersagung der Veranstaltung von den Behörden erhalten, was eigentlich auch nicht verwundert, da es derzeit keine allgemeingültigen behördlichen Auflagen zur Absage für Veranstaltungen über den 19. April hinaus gibt.“

Einer der Höhepunkte der Skipper aus Vegesack stellt ganz sicher die Sail in Bremerhaven dieses Jahr dar. Die frühzeitige Buchung von Mitfahrgelegenheiten und/oder Übernachtungsmöglichkeiten ist angeraten. Bis dahin stehen noch etliche andere Termine im Veranstaltungskalender.

Ausgerechnet an Siebenschläfer, in diesem Jahr der 27. Juni, findet die Lange Nacht der Bremer Museen statt, an denen sich einige Schiffe aus dem Museumshaven traditionell beteiligen. Rechtzeitig Mitfahrtgelegenheiten sichern! Diese Veranstaltung ist offiziell noch nicht abgesagt.

Der unerreichte Höhepunkt des maritim-musikalischen Sommers in Vegesack ist das Festival Maritim, in diesem Jahr vom 31. Juli bis 2. August. Bei freiem Eintritt und open air werden wie jedes Jahr Besucher erwartet, deren Zahl durchaus die 100.000er-Grenze durchbrechen könnte. Was am Freitagabend an der Maritimen Meile beginnt, setzt sich am Samstagvormittag in der Fußgängerzone fort und findet danach bis Sonntagabend vom Hafen bis zur Promenade insgesamt mehrere Dutzend musikalische Höhepunkte, deren Fangemeinde von Jahr zu Jahr größer wird. „Wir freuen uns schon jetzt“, sagen die allermeisten Vegesacker. „Seamens music“ International lohnt jede Reise nach Vegesack!

Und weil es so schön war, wird am 6. September der Loggermarkt, der wohl im Frühjahr ausfallen wird, stattfinden.

Sicher sind das noch nicht alle wichtige maritimen Termine (und Absaagen) in Vegesack und dem Bremer Norden. Wir legen gerne nach: magazin@vegesack-maritim.de .

Der maritime Höhepunkt des Jahres: die Sail Bremerhaven 2020

Allein fünf Großsegler aus Südamerika und mehr als 200 „kleinere“ Segler werden vom 19. bis 23. August in Bremerhaven zur Sail 2020 erwartet. Auch hier heißen die großen Themen: An Bord gehen, mitsegeln und besichtigen. Auch aus Vegesack werden wieder einige Oldtimer dabei sein und Mitfahrtgelegenheiten anbieten. Wer so richtig Lust verspürt, kann auf dem Kreuzfahrtschiff ASTOR an der Columbuskaje übernachten und tagsüber die Sail an den Binnenhäfen genießen.

Übrigens: Am Mittwoch, 19. August, dürfen Besucher ab 11 Uhr die Einsegelparade bestaunen. Wir sehen uns dann, oder?