Auf ein Neues: 2020 – eine spannende maritime Saison

Das Jahr und seine maritimen Höhepunkte

Bei Lichte betrachtet wird im Bremer Norden eigentlich in jeder Woche irgendwo etwas gefeiert, gibt es Anlässe, Veranstaltungen und Aktionen, die Vegesack, Blumenthal oder Burglesum zum Ziel von Besuchern werden lassen. Die inoffizielle Saisoneröffnung ist den Vereinen vorbehalten, deren Satzung nicht selten die Jahreshauptversammlung für das erste Quartal vorschreibt.

Am Beginn steht im Kalender 2020 das Kutter- und Museumshaven Vegesack e.V., der am 4. März seine Mitglieder über die Situation im Hafen, über Wechsel bei den Schiffen und ihren Eignern, sowie über die Veränderungen im laufenden Jahr informiert. Mit dabei: Die Anschaffung einer Stahltreppe über die Hochwasserschutzmauer vom Thielespeicher mit der Werkstatt des Vereins hinüber zum Hafen. Durchweg gute Erfahrungen haben die Eigner der Museumsschiffe übrigens mit den großen Toren gemacht, mit denen seit diesem Winterhalbjahr die Stege im Hafen verschlossen sind. Und natürlich die Vorbereitungen für die traditionelle Ausfahrt zur Saisoneröffnung, die sogenannte Erbsensuppenfahrt, am 11. April nach Brake. Einer der Höhepunkte der Skipper aus Vegesack stellt ganz sicher die Sail in Bremerhaven dieses Jahr dar. Die frühzeitige Buchung von Mitfahrgelegenheiten und/oder Übernachtungsmöglichkeiten ist angeraten. Bis dahin stehen noch etliche andere Termine im Veranstaltungskalender.

Am 25. Und 26. April steht die Region im Zeichen der Torfkähne, die früher Hamme- und Lesum-abwärts bis nach Vegesack mit dem im Moor abgebauten Torf unterwegs waren. An beiden Tagen steht die Torfkahnarmada auf der Hamme im maritimen Regionalprogramm.

Die Pappbootregatta im Vegesacker Museumshaven: Am 23. Mai steht das Ereignis zum neunten Mal im Programm. Birgit Benke, unterstützt von Sabine Rosenbaum, organisiert die Veranstaltung für den MTV Nautilus. „Von Bratwurst bis Falavel mit Rundfahrten auf der Weser“ wird alles geboten, was den vielen Besuchern mindestens ebenso gefällt, wie das Absinken der Pappboote, von denen nur die wenigsten das gesteckte Ziel unbeschadet und komplett besetzt erreichen.

Wer nach der Pappbootregatta nur lange genug am Hafen bleibt, kann noch den Flohmarktaufbau am Sonntagmorgen ab 5 Uhr begleiten. Und später dann an diesem 24. Mai den Loggermarkt mit „maritimer Musik und Spezialitäten“ rund um den Hafen testen.

Rock, Pop, Folklore, Schlager, Country und Jazz stehen vom 5. bis 7. Juni hörbar am Vegesacker Hafen im Vordergrund. Dann ist wieder Hafenfest, und zwar die 41. Ausgabe. Auf dem Programm stehen jetzt schon rund 20 Formationen – nicht nur musikalische – und es sollen noch mehr werden. Für alles andere gibt es die Website der Hafenfestmacher, die auch immer jede Menge Spenden und Unterstützung benötigen.

Das Wochenende 13. / 14. Juni sind so typische Tage, wegen denen manch Stadtbremer eher „Feiersack“ denn Vegesack vermutet. Am Samstag wird traditionell das erste Fass Matjes durch Vegesack gerollt und an verschiedenen Stellen verkostet und rund um die Strandlust machen wieder – wie in jedem Jahr – die OLDTIMER CLASSICS Station. Und weil das alles noch nicht genug ist, macht das Festival der Straßenkunst LA STRADA an diesem Wochenende auch noch im Norden Station.

Ausgerechnet an Siebenschläfer, in diesem Jahr der 27. Juni, findet die Lange Nacht der Bremer Museen statt, an denen sich einige Schiffe aus dem Museumshaven traditionell beteiligen. Rechtzeitig Mitfahrtgelegenheiten sichern!

Der unerreichte Höhepunkt des maritim-musikalischen Sommers in Vegesack ist das Festival Maritim, in diesem Jahr vom 31. Juli bis 2. August. Bei freiem Eintritt und open air werden wie jedes Jahr Besucher erwartet, deren Zahl durchaus die 100.000er-Grenze durchbrechen könnte. Was am Freitagabend an der Maritimen Meile beginnt, setzt sich am Samstagvormittag in der Fußgängerzone fort und findet danach bis Sonntagabend vom Hafen bis zur Promenade insgesamt mehrere Dutzend musikalische Höhepunkte, deren Fangemeinde von Jahr zu Jahr größer wird. „Wir freuen uns schon jetzt“, sagen die allermeisten Vegesacker. „Seamens music“ International lohnt jede Reise nach Vegesack!

Und weil es so schön war, wird am 6. September der Loggermarkt aus dem Frühjahr mit dem gleichzeitigen Flohmarkt noch einmal wiederholt.

Sicher sind das noch nicht alle wichtige maritimen Termine in Vegesack und dem Bremer Norden. Wir legen gerne nach: magazin@vegesack-maritim.de .

Der maritime Höhepunkt des Jahres: die Sail Bremerhaven 2020

Allein fünf Großsegler aus Südamerika und mehr als 200 „kleinere“ Segler werden vom 19. bis 23. August in Bremerhaven zur Sail 2020 erwartet. Auch hier heißen die großen Themen: An Bord gehen, mitsegeln und besichtigen. Auch aus Vegesack werden wieder einige Oldtimer dabei sein und Mitfahrtgelegenheiten anbieten. Wer so richtig Lust verspürt, kann auf dem Kreuzfahrtschiff ASTOR an der Columbuskaje übernachten und tagsüber die Sail an den Binnenhäfen genießen.

Übrigens: Am Mittwoch, 19. August, dürfen Besucher ab 11 Uhr die Einsegelparade bestaunen. Wir sehen uns dann, oder?