Blohm & Voss-Dock bald auch in Vegesack?

So könnte es zukünftig aussehen: Das berühmte Dock 10 von Blohm und Voss in Hamburg. Werft-Inhaber Lürssen möchte das 287 Meter lange Dock über mindestens 200 Meter überdachen, um dort Megayachten bauen zu können. Einen ersten Auftrag soll es bereits geben: Zweigeteilt – das heißt beginnend in Hamburg und danach Fertigstellung in Bremen.


„Dieser Plan wird die Hamburger Skyline verändern“, sind sich die Medien an der Elbe einig. Begrüßt wie befürchtet wird der Lürssen-Plan, das Blohm & Voss Dock 10, parallel zur Elbe exakt gegenüber den Landungsbrücken und die vielleicht meistfotografierte Skyline der Elbmetropole, zu überdachen. Das 15-Mio.-Projekt ist, große Yachten sowohl in Hamburg als auch in Vegesack produzieren zu können. Die Rede ist von einer rund 200 Meter langen Yacht, deren Bau in Hamburg beginnen und in Vegesack zu Ende geführt werden soll.

Prominent an der Kante zum Fahrwasser! Das ist die Position des Dock 10 bei Blohm & Voss in Hamburg. Dieses Dock zu überdachen verändert die vielleicht am häufigsten dargestellt Skyline der Elbmetropole. Im Fernsehen gibt es beinahe keine Hamburg-Darstellung ohne Landungsbrücken – und damit inklusive Dock 10. Ein 15-Mio.-Projekt, das noch für ausreichenden Gesprächsstoff sorgen wird.

Bevor es soweit ist, muss aber der „Blickfang von der Elbe“ erst einmal „unter die Haube kommen“.  Das berühmte Dock 10, das gefühlt in jedem Hamburg-Krimi den Hintergrund bildet, ist exakt 287,5 Meter lang und 44,2 Meter breit und für Schiffe mit einer Gesamttragfähigkeit von 133.000 Tonnen ausgelegt. Wie die Überdachung dann aussehen könnte, hat Lürssen schon mal in einer Mediengrafik dargestellt und das „Vegesack Dach“ des hiesigen Schwimmdocks auf das Dock 10 „aufgesetzt“. Der Umbau soll im Laufe des kommenden Jahres stattfinden. Es wird also noch mehrere Monate dauern, bis der Eye-Catcher von der Elbe nach Vegesack verholt wird.

44 Meter breit – das reicht auch für die größten Megayachten – ist das Dock 10 von Blohm & Voss. Seit 2016 gehört die Werft zur Lürssen-Gruppe. Das Dock 10 wird nun über mindestens 200 Meter mit einem Dach versehen, um darin auch Yachten zu produzieren, für die das Dock in Vegesack zu kurz ist. „Azzam“, die derzeit noch immer längste Yacht der Welt, war mit knapp 190 Meter bisher das Flaggschiff unter den Lürssen-Neubauten in Vegesack.

 

Fotos:

 Dock 10 – Grafik: Lürsen GmbH & Co.