Bürgermeister und Ortsamtsleiter zum Quartiersbesuch auf der Baustelle am Museumshaven in Vegesack

„Bürgermeister und Ortsamtsleiter vor Bagger.“ Es geht deutlich voran beim Abriss des früheren Haven höövt. „Das bringt Vegesack so richtig nach vorne“, befand Bovenschulte während des Rundgang am Museumshaven und zum Bahnhofsvorplatz und dem Bahnhofsgebäude.


„Vegesack geht nach vorne“, urteilte der Präsident des Bremer Senats, Bürgermeister Andreas Bovenschulte. Die beiden Projektmanager Willy Koch und Max Zeitz stellten ihm den aktuellen Baustand sowie die Vermietungssituation im „Kontor zum alten Speicher“ vor. 120 Millionen, so staunte Bodenschulte, werde dort im Laufe von vier Jahren investiert. Darüber zeigte sich der Bürgermeister „begeistert und sehr angetan“ und dankte den Investoren für ihr Engagement. „Das bringt Vegesack so richtig nach vorne“ befand der Bürgermeister. Einer der Besuchsanlässe war die Vorstellung des neuartigen Konzeptes des Elektronik-Fachmarktes von Euronics. Der Markt soll am 18 Juni im Kontor eröffnen.

Nach dem Blick auf die Modelle des Bauprojektes starteten der Bürgermeister in Begleitung des Vegesack Ortsamtsleiters Heiko Dornstedt zu einem Rundgang vorbei an SCHULSCHIFF DEUTSCHLAND, entlang des Museumshavens, mit Blick auf das im Bau befindlichen Spielschiff und hin zum Bahnhofsvorplatz mit dem Bahnhofsgebäude – beide stehen ebenfalls im Zentrum von Zukunftsplanungen. Vegesack ist neben der Innenstadt ein besonderer Schwerpunkt bei den aus dem Bremen-Fonds finanzierten Maßnahmen.

Vor allem die kleineren Freunde des Museumshaven Vegesack werden sich darüber freuen, das ihr neues Spielschiff sich inzwischen im Aufbau und der Endmontage befindet. Auch Bürgermeister Bovenschulte und Ortsamtsleiter Dornstedt zeigten sich erleichtert darüber, dass nach Jahren des Wartens hier endlich ein Ende absehbar ist.