Das 21. maritim-musikalische Highlight in Vegesack begeistert sein Publikum

Woran erkennt man, dass Samstag-Vormittag Festival Maritim in Vegesack ist? Ganz klar! Wenn nicht nur das Grün der Wurzeln aus dem Hackenporsche ragt, sondern hier und da auch ein Gitarrenhals oder der Mikrofonverstärker. „Festival Maritim in der Fußgängerzone, das ist wie Straßenwahlkampf – nur das alle anschließend so richtig glücklich sind“, fand Jens aus Blumenthal, der sich sogar den Weg zu den großen Bühnen im unteren Vegesack sparen wollte.

Rhythmisch klatschende Vegesacker – das muss man sich mal vorstellen! Aber es war toll! Vor allem die kleinen Gruppen fesselten das meiste Publikum. TIPSY 3 aus Kanada etwa oder LocTup Together aus dem Vereinigten Königreich, die bei den Vegesackern und ihren Gästen wahre Begeisterungsstürme auslösen konnten.

Das Drumrum passte. Auch die beiden Alphornbläser aus Köln mit ihren „Schulschiff Deutschland-Echo“ an Deck des Großseglern. Sie wagten sich danach sogar an einen mitreißenden Tango, der mit diesen beiden Instrumenten zuvor unvorstellbar schien.

Zum Drumherum gehören auch die Rundfahrten von ASTARTE aus Bremerhaven und der VEGEBÜDEL des MTV Nautilus. Dazu natürlich auch unsere fotografischen Eindrücke dieses 21. Festival Maritim: